Kartenleser

USB-Kartenzahlungslesegeräte sind eine Art von Transferzahlwerkzeug für Bankausrüstung oder persönliche Transferzahlungen. Sie beinhalten einen hochleistungsstarken Mikrocontroller (MCU) , LCD-Display, Tastenfeld, Bezahlkartenschlitz, Secure Access Module (SAM) , Manipulationserkennung und USB 2.0-CCID-Schnittstelle. USB-Kartenzahlungslesegeräte müssen den EMV 2000-Standard der Organisationen Europay International, MasterCard und VISA sowie die Zertifizierung des chinesischen PBOC3.0-Standards / Level 1 erfüllen. Da die MCU der Nano120-Serie sowohl dem Standard EMV 2000 als auch der chinesischen PBOC3.0-Zertifizierung (Level 1) gerecht werden, eignen sie sich für den Einsatz in USB-Kartenzahlungslesegeräte. 

Die Nano120-Serie bietet einen hochleistungsstarken und kostengünstigen, äußerst energiesparenden 32-Bit-ARM®-Cortex™-M0-Kern, läuft bei bis zu 42 MHz, unterstützt 32-Bit-Hardware-Multiplikator, eine geringe Betriebsspannung von 1,8 V bis 3,6 V, einen besonders energiesparenden Betriebsmodus (<200 uA/MHz) , Power-Down-Modus (RTC, RAM-Retention < 2,5 uA) , Deep-Power-Down-Modus, RAM-Retention (<1 uA) , bis zu 128 KB Flash-ROM und bis zu 16 KB RAM, hochintegrierte RTC, LCD, 12-Bit-A/D-Umwandlung, 2 MSPS Konvertierungsrate, internen 12-MHz-RC-Oszillator und Full-Speed-USB 2.0-Gerät zur Reduzierung der System-BOM-Kosten, umfassende Peripherie (I²C x 2, SPI x 3, UART x 5, ISO7816-3 x 3) , Manipulationserkennung, Diebstahlschutz-Codebit, eindeutige 96-Bit-ID und eindeutige 128-Bit-Kunden-ID und ausgeprägte Entstörungsfähigkeit (ESD 8 kV, EFT 4 kV) .